16. Juli 2015

Rezension: After truth - Anna Todd 2. Band

Erst letzte Woche habe ich euch After passion vorgestellt und schon jetzt habe ich den nächsten Band "After truth"*, der stolze 768 Seiten zählt, durchgelesen.


Infos zum Buch:

  • Genre: (Liebes)roman
  • broschiert; Taschenbuch, 767 Seiten
  • Preis: 12,99 Euro
  • erschienen im Heyne Verlag, deutsche Erstausgabe 04/2015
  • ISBN: 978-3-453-49117-5

Cover:
Auch der zweite Band der After-Reihe ist wieder schwarz gehalten und hat einen samtigen Besatz. Ich mag es.

Schreibstil:
Wie auch schon beim Vorgänger ist Anna Todd ihrem Stil treu geblieben und hat so eindringlich geschrieben, dass ich das Buch nur so verschlungen habe. Dieses Mal bekam mal als Leser allerdings immernoch eine Zusatzinfo, aus wessen Sicht (mal aus Tessas, mal aus Hardins) die Geschichte gerade erzählt wird. Das fand ich ganz gut, denn so konnte man beide Charaktere besser kennenlernen.

Inhalt:
Das Drama um Hardin und Tessa geht weiter und knüpft nahtlos am Ende von "After Passion" an. Hardin und Tessa haben sich getrennt, doch keiner von beiden kann sich so wirklich mit der Trennung abfinden, sodass sie doch wieder zueinander finden und sich aber auch wieder trennen. Beide schmieden Pläne für die Zukunft, die allerdings nicht mit dem jeweilig anderen realisierbar sind...


Mein Eindruck:
Der zweite Band der After-Serie ist in meinen Augen leider etwas schwächer als der erste Teil. Man lernt jetzt zwar beide Charaktere und deren Gefühlswelten besser kennen, allerdings war ich bereits nach dem ersten Drittel extrem genervt von diesem ewigen hin und her. Als ich dann endlich dachte, dass die Geschichte jetzt endlich Fahrt aufnimmt - der nächste Rückschlag und dieselbe Leier beginnt von vorn. Einzigst der Schreibstil und meine Neugier haben mich das Buch zu Ende lesen lassen. Ich hoffe nun auf den dritten Teil.
Ganz knappe 3 Sterne für After Truth.

*Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen