8. Mai 2015

Im Test: Indefectible 24h Matt Make-Up von L'Oréal Paris - meine Erfahrung

Schon lange bin ich auf der Suche nach DEM Make-Up, dass all meine Erwartungen erfüllt - deckend, hell, haltbar, nicht zu schwer und ja, preislich erschwinglich sollte es sein. Dank gofeminin durfte ich das neue L'Oréal Indefectible 24h-Matt Make-Up ausprobieren. Ob es mich überzeugen konnte, erfahrt ihr jetzt.


Das sagt der Hersteller:
"Das Indefectible Matt Make-up von L'Oréal Paris sorgt mit seiner sanft gleitenden flüssigen Formel für optimales 24H Make-up in allen Lebenslagen. Die Formel schenkt der Haut ein seidiges Matt-Finish und verhindert durch das Mineral Perlite die Glanzbildung der Haut."
 Erhältlich ist das Make-Up in 4 Farben:
  • 12 Natural Rose
  • 13 Beige Rose
  • 20 Sand
  • 30 Honey
 Preis: 35 ml / 12,99 Euro


Meine Erfahrungen mit dem Indefectible 24h Matt Make-Up:

Da ich ein sehr heller Typ bin, ist es für mich immer sehr schwer ein geeignetes Make-Up in einer hellen Nuance zu finden. Ich habe daher die hellste Nuance "12 Natural Rose" erhalten. Im Alltag trage ich allerdings vorrangig leichte BB- oder CC-Creams, da ich es einfach nicht mag, wenn mein Gesicht so sehr zu gekleistert ist.

Das Make-Up an sich ist flüssig, aber auch ein wenig cremig von der Konsistenz her, sodass der Auftrag mit einem Pinsel sehr gut funktioniert. Ich habe es auch mit dem Beautyblender von Rossmann ausprobiert und hatte damit ebenfalls keine Probleme. Da das Make-Up recht zügig antrocknet, sollte man sich beim Auftrag allerdings nicht allzu viel Zeit lassen. Das Make-Up ließ sich gut in die Haut einarbeiten, sodass die Farbe perfekt zu meinem Hautton passt - keine unschönen Ränder o.ä. Das Finish ist ganz klar matt und deckend. Kleine Unreinheiten werden gut abgedeckt, sodass man eventuell sogar auf den Concealer verzichten kann. Ich habe das Make-Up gut eine Woche am Stück ausprobiert und es auch beim Sport draufgelassen. Ich muss vorweg sagen, dass gerade meine T-Zone sonst wirklich recht schnell anfängt zu glänzen, aber das Make-Up hielt und mattierte gut. Klar, beim Sport habe ich geschwitzt, sodass meine Haut anfing zu glänzen. Ich kann mir daher vorstellen, dass es sich im Hochsommer dann ähnlich verhalten würde. Bevor ich das Make-Up aufgetragen habe, habe ich wie immer eine Tagescreme benutzt - das ist bei diesem Make-Up meiner Meinung nach auch zwingend erforderlich, denn ohne hatte ich leichte Spannungsgefühle.


Was ist positiv / negativ / neutral?:

+ Deckkraft
+ für helle Hauttypen geeignet
+ hält im Alltag die Haut matt

- trocknen schnell an, sodass man schnell arbeiten muss
- betont trockene Stellen und feine Linien

o beim Sport hat meine Haut angefangen zu glänzen


Mein Fazit:
Das Make-Up eignet sich prima für helle Hauttypen und passt sich auch sehr gut der Haut an. Es mattiert die Haut, auch gerade an den schnell fettenden Stelle wie der T-Zone. Außerdem deckt es gut und hat den ganzen Tag gehalten. Ich würde sagen, dass das Make-Up v.a. für Misch- oder ölige Haut geeignet ist, denn ansonsten werden trockene Stelle unschön betont. Alles in allem ist es für mich ein tolle Make-Up, was genau meinen Ansprüchen entspricht.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Bei mir zeichnen sich die trockenen Stellen leider auch etwas ab, aber ansonsten gefällt mir das Make Up total gut.

    AntwortenLöschen