18. September 2014

Im Test: Philips CitiScape Downtown Kopfhörer - meine Erfahrungen

Hallo ihr Lieben,

ein Leben ohne Musik wäre für mich unvorstellbar. Bei mir dudelt eigentlich immer etwas, schon morgens im Bad, danach in der Küche usw. Auch unterwegs höre ich häufig Musik und hatte bisher nur die InEar Kopfhörer, die meinem Handy beilagen. Die haben mir bisher immer völlig gereicht und ich war damit auch sehr zufrieden. Großer Vorteil dieser InEar Kopfhörer ist ja auf jeden Fall die Größe, denn sie passen ja in jede noch so kleine Handtasche.

Doch heute möchte ich Euch die Philips CitiScape Downtown Kopfhörer vorstellen, die ich dank Markenjury testen durfte.

Allem voran: Die erste Hürde stellte für mich die Verpackung dar. Ja wirklich, ich habe ungelogen 5 Minuten gebraucht, um die Kopfhörer unbeschadet aus der Packung zu bekommen. Dabei musste ich auch darauf achten, dass ich mich nicht an den scharfen Kanten der Plastikpackung schneide. An dieser Stelle würde ich mir eine einfachere Verpackungsart wünschen.

Philips CitiScape Downtown Kopfhörer - Mein Testpaket
Philips CitiScape Downtown OnEar Kopfhörer:
  • OnEar Kopfhörer im Jeansstyle
  • MusicSeal (Musiksiegel) verhindert, dass Musik nach außen gelangt und andersherum ist man von Umgebungsgeräusche abgeschirmt
  • doppelschichtige Ohrmuschelwände
  • 40 mm Lautsprecher
  • verstellbare Bügel
  • Anschluss kompatibel mit allen gängigen Handymarken (bei älteren Modellen braucht man einen Adapter)
  • flaches 1,2 m langes Kabel verhindert verknoten und verknicken
  • integriertes Mikrofon inkl. Taster, sodass das Telefonieren und Annehmen eines Anrufs möglich ist
  • Gewicht: 174 Gramm
  • UVP: 49,99 Euro
Bevor ich zu meinen Erfahrungen hinsichtlich Tragegefühl und Klang komme, möchte ich noch ein paar Bilder sprechen lassen.

rechtwinkliger Stereostecker

Bügel sind mit Jeansstoff überzogen
Kopfhörermuschel selbst ist mit einem Lederimitat bespannt
Für einen besseren Klang: direkt am Lautsprecher nur mit einem dünnen Stoff bespannt
Taster zum Annehmen von Anrufen mit integriertem Mikrofon
Tragegefühl:
Dank der verstellbaren Bügel passt der Kopfhörer auf jeden Kopf. :) Außerdem sind die Muscheln an sich wirklich schön weich, sodass nichts zwickt oder zwackt. Ich habe die Kopfhörer auch beim Sport ausprobiert und sie blieben fest sitzen, also nichts ist verrutscht o.ä. All das hat mir schon einmal sehr gefallen. Was mir weniger gefallen hat, ist, dass ich (auch ohne Sport) unter den Kopfhörern geschwitzt habe. Ich mein, ich habe noch nie an den Ohren geschwitzt... ich führe das jetzt einfach mal auf das Lederimitat zurück.

Musik auch unterwegs
Einfaches Annehmen von Telefongesprächen dank des Tasters (inkl. Mikrofons)
Klangqualität:
Zu allererst kann ich sagen, dass man von sämtlichen Außengeräuschen sehr gut abgeschirmt ist und sich so voll und ganz seiner Musik und seinen Gedanken hingeben kann. Gerade wenn man unterwegs ist und bspw. in der S-Bahn mal seine Ruhe haben möchte, dann ist das perfekt. Ich finde auch das Musiksiegel, das verhindern soll, dass die Musik nach Außen dringt, im Prinzip super, denn ich mag es selbst nicht, wenn man notgedrungen die Musik anderer mithören muss. Ich muss jedoch sagen, wenn man die Lautstärke verhältnismäßig laut stellt, dann kann auch der Sitznachbar mithören. Klanglich würde ich die Kopfhörer im Mittelfeld einstufen. Keine Frage, die Musik ist klar, ganz ohne rauschen und auch nicht blechernd, aber vom Bass hätte ich mir mehr erhofft, der fehlt mir hier etwas. Es kommt definitiv auch immer auf die Musikrichtung an, aber möchte man mal etwas mit "Bums" hören, dann wird der leider eher mittelmäßig geliefert.


Mein Fazit:
Die Philips CitiScape Downtown Kopfhörer * sind je nach Anspruch sehr gut für unterwegs. Wer weniger wert auf Bässe legt, ist mit diesen Kopfhörern sehr gut bedient. Das Tragegefühl ist bequem, da die Kopfhörer sehr leicht und die Ohrmuscheln sehr weich sind. Die Freisprecheinrichtung ist ein nettes Gimmick, mehr aber auch nicht. Sie tun was sie sollen, so wie man es auch von den normalen Handy-Kopfhörern kennt. Was mir hier allerdings gefehlt hat, ist dass man die Lautstärke nicht regeln kann, sondern lediglich annehmen oder auflegen kann. Das Design ist schlicht, aber dennoch stylisch, das gefällt mir sehr. Das Wichtigste, der Klang, ist klar, aber der "Bums" fehlt mir etwas.

*Affiliate-Link
Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar:

  1. wow, also optisch sind die ja schon mal der kracher. schade, dass der bums noch etwas fehlt. gglg

    AntwortenLöschen