16. März 2014

[Produkttest] Lip Butter von labello - Pflege und Schutz für geschmeidige Lippen

Hallo ihr Lieben,

was für ein Mistwetter es doch heute war und noch immer ist ... Sturm und Regen - und von der Sonne war weit und breit nichts zu sehen. Schade eigentlich, denn ich hatte mich gerade erst an das schöne Wetter gewöhnt.

Für dieses Mistwetter habe ich auch drei tolle neue Produkte für euch, die ich euch gern vorstellen möchte.


Zuerst einmal dachte ich - Hm, irgendwie kommen mir die Pöttchen und v.a. das Design sehr bekannt vor. Eine kurze Recherche im Netz brachte dann Licht ins Dunkle, denn erst vor kurzem hat auch Nivea diese Lip Butter auf den Markt gebracht, deren Design und ich nenn es mal "Geschmacks- oder Duftrichtungen" identisch sind. Zufall oder nicht!? - Nein, denn beide Marken stammen aus dem Hause Beiersdorf. ;) Nivea verkauft diese Lip Butter allerdings nur im eigenen Online Shop oder auch in ihren eigenen Geschäften, labello bekommt man hingegen in der Drogerie oder auch im Supermarkt.


Die drei Geschmacks- oder Duftrichtungen sind von den Inhaltsstoffen recht ähnlich und versprechen auch die gleiche Pflegewirkung. Rein optisch sind die kleinen Dinger echt zuckersüß, mich spricht das Design total an und möchte am liebsten sofort hineintouchen. Eigentlich komisch, denn normalerweise mag ich eher die Pflegestift, denn diese sind in meinen Augen einfach praktischer und v.a. hygienischer. Gerade unterwegs mag ich es nicht mit den Fingern in der Lip Butter herumzurühren. Klar, man kann auch mit den Lippen direkt über das Pöttchen streifen, aber da habe ich immer das Gefühl, dass es an der ein oder anderen Stelle ungleichmäßig wird.




Lip Butter Vanilla & Macadamia
Diese Duftrichtung erinnert mich total an Weihnachten, es ist sehr süß und duftet sehr warm. Tippt man mit dem Finger in die Lip Butter merkt man schnell, dass sie eine sehr cremige, angenehme Konsistenz hat. Die Wärme der Finger bringt die Butter auch recht schnell zum schmelzen, sodass man sie auch sehr einfach auf den Lippen verteilen kann.

Lip Butter Raspberry Rosé
Ui, diese Lip Butter duftet nicht nur schön fruchtig, nein, sie ist auch noch leicht rosa. Ich kann mir vorstellen, dass allein deswegen schon viele Mädels oder Frauen zu dieser Variante greifen werden. ^^ Auf den Lippen kann ich allerdings keine Färbung wahrnehmen, was ich aber auch nicht weiter schlimm finde.


Lip Butter Original
Zuguterletzt, der Klassiker. Dieser ist völlig geruchs- und farblos. Zu dieser Variante greife ich selbst auch gern und ich könnte mir vorstellen, dass auch einige Männer diese nutzen würden. Oder?


Mein Fazit:
Rein optisch sind diese Pöttchen wunderschön. Sie sind klein und handlich, was für mich Pluspunkte sind. Allerdings verwende ich sie nur zu Hause und habe sie daher auch direkt im Bad stehen, da ich es aus hygienischen Gründen einfach nicht mag, sie unterwegs zu benutzen. Die Pflegewirkung ist für zwischendurch okay. Klar, werden wieder einige auf den Inhaltsstoffen rumhacken, aber nach der Anwendung fühlen sich meine Lippern sehr angenehm an. Preislich liegen die Pöttchen bei 2,69 Euro, was ich im Vergleich zu den Pflegestiften (die günstiger sind) nicht so recht nachvollziehen kann.

Kennt ihr denn die neue Lip Butter von labello? Würdet ihr sie benutzen?

Diese Produkte wurden mir freundlicherweise von Rossmann zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. ja ich hacke auf den inhaltsstoffen rum, sorry... bins ja von nivea nicht anders gewohnt, die verwenden sehr gerne paraffine und co. aber ich bin sowieso ein gegner dieser art von lippenpflege und kaufe mir dahingehend lieber gleich etwas hochwertiges, wahrscheinlich auch, weil ich sowieso schnell an kaputten lippen leide und dann gleich was gutes brauche. danke fürs vorstellen! gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, das ist doch nicht weiter schlimm. ich habe bisher keine unterschiede feststellen können - bspw. zwischen naturkosmetik und den normalen pflegesticks, daher greife ich immer wieder darauf zurück. :)

      Löschen