7. Februar 2014

[Produkttest] Nivea Sensitive Serie - Pflege für sensible Haut

Hallo ihr Lieben,

ich durfte die neue Pflegeserie von Nivea kennenlernen und möchte euch diese nun etwas genauer vorstellen. Da ich immer wieder mit Rötungen oder anderen Hautreaktionen bei zu "scharfen" Reinungsprodukten zu kämpfen habe, dachte ich also "Sensitive,... super, das klingt interessant und scheint genau richtig für meine Haut zu sein". Ob es das auch ist, werdet ihr im Laufes des Berichtes erfahren.


Das sagt der Hersteller zur Sensitive Pflegelinie:
  • für sensible Haut geeignet
  • reduziert aktiv die 3 Zeichen sensibler Haut: Rötungen, Spannungsgefühle und Trockenheit
  • angereichert mit Süßholzextrakt, Traubenkernöl und Dexpanthenol (Vitamin B5)
  • Produkte sind ph-neutral, parfumfrei und frei von Silikonen und Farbstoffen

Da in meinem Testpaket ganze 2 Sets der Sensitive Pflegelinie enthalten war, konnte ich mit meiner lieben Mutti gemeinsam testen. Nach ca. 3 Wochen haben wir uns nochmals abschließend zusammengesetzt und ein gemeinsames Fazit gezogen. Uuuund das könnt ihr euch jetzt genauer ansehen.

Zur neuen Sensitive Pflegeserie gehören:
  • Sensitive Renigungstücher ( 25 Stück / 2,79 Euro)
  • Sensitive 3 in 1 Reinigungsfluid mit Mizellen-Technologie (200 ml / 4,99 Euro)
  • Sensitive Tagespflege (50 ml / 4,99 Euro)
  • Sensitive Nachtpflege (50 ml / 4,99 Euro)


Fangen wir einfach mal mit den Sensitive Reinigungstüchern an...

Das sagt der Hersteller:
"Die Nivea Reinigungstücher reinigen sensible Haut gründlich und mild. Die Formel erfrischt und sorgt für ein gepflegtes Hautgefühl. Die Tücher sind frei von Parfum, Mineralölen, Silikonen und Farbstoffen."


Meine Meinung:
25 Stück enthält jede Packung und ist für schlappe 2,79 Euro zu bekommen - uff, ein stolzer Preis. Demnach haben sich meine Erwartungen an dieses Produkt also nochmals nach oben geschraubt und habe sozusagen schon Wunder erwartet. Doch schon nach der ersten Benutzung machte sich schnell Ernüchterung breit. Mein Augenmake-up ließ sich nicht vollständig entfernen und ich musste stark reiben und rubbeln, bis ich auch meine Mascara (nicht wasserfest) abbekommen habe. Also genau das ist eingetreten, was gerade sensible Haut nicht mag. Für mich ist dieses Produkt mit anderen Reinigungstüchern gleichzusetzen. Der Preis ist völlig überzogen und somit keine Empfehlung.

Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass die Reinigungstücher Parabene enthalten. Auf Nachfrage, habe ich von Nivea folgende Antwort erhalten:

"Parabene sind besonders wirkungsvolle Konservierungsstoffe, die gleichzeitig sehr gut verträglich sind. Deshalb werden sie weltweit auch am häufigsten eingesetzt, und zwar nicht nur zum Schutz von Kosmetika, sondern auch in Haushaltsprodukten, Arznei- und Lebensmitteln.  Durch die Verwendung von Konservierungsstoffen kann Beiersdorf gewährleisten, dass die Qualität seiner Produkte über einen langen Zeitraum erhalten bleibt. Ohne Konservierung kann es schnell zu einer Verunreinigung und Verkeimung der Creme kommen.  Immer wieder stehen Parabene aber in der Kritik von Verbraucherschützern, Medien und Naturkosmetikherstellern. Um unseren Verbrauchern innerhalb der NIVEA Produktpalette eine Alternative zu bieten, setzen wir in einigen Produkten (wie z.B. in der Sensitive Tages- und Nachtpflege sowie im Sensitive 3-in-1 Reinigungsfluid) alternative Konservierungsstoffe ein. Parabene werden wie alle Inhaltsstoffe bei Beiersdorf nur da verwendet, wo sie sinnvoll sind. Reinigungstücher sind eine spezielle Form von Kosmetikprodukten, die eine besondere Konservierung benötigen."

Eine für mich eher unzureichende Antwort, die mir immer noch nicht sagt, weshalb denn gerade hier nicht auf Parabene verzichtet wird...



Das nächste Produkt der Sensitive-Reihe ist das Sensitive 3 in 1 Reinigungsfluid.

Das sagt der Hersteller:
"Das Nivea Sensitive 3-in-1-Reinigungsfluid mit Mizellentechnologie vereint drei Eigenschaften in einem Produkt. Das Fluid: 1. reinigt gründlich, 2. entfernt Make-up und Mascara, 3. erfrischt und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Durch die Mizellen-Technologie werden Schmutzpartikel eingeschlossen und können so sanft und ohne Reiben entfernt werden. Angereichert mit Dexpanthenol und Traubenkernöl spendet das Fluid zusätzlich Feuchtigkeit."



Meine Meinung zum 3 in 1 Reinigungsfluid:
Das Fluid ist frei von Parfum, Parabenen, Silikonen und Farbstoffen - also schon mal ein riesen Pluspunkt. Ich habe bei jeder Anwendung ein paar Tropfen auf ein Wattepad gegeben und anschließend über mein ganzes Gesicht gestreicht. Das Fluid hat mein Make-up sehr gut heruntergenommen, aber auch bei der Mascara hat es etwas geschwächelt.  Ich habe bei meinen weiteren Anwendungen einfach wie gewohnt einen Augenmake-up-Entferner vornweg benutzt und schon hat es auch noch die Reste der Mascara rund um die Augen beseitigt.
Bei mir hat das Fluid sehr gut funktioniert. Allerdings muss ich sagen, dass ich danach immer noch mit meiner Waschcreme mein Gesicht gereinigt habe und in meinem Mikrofasertuch noch ein paar Make-up-Rest sehen konnte. Zum Runternehmen des Make-up's, also zur groben Reinigung kann ich das Fluid aber total empfehlen. Oder auch andersherum - also erst die Reinigung mit meiner Waschcreme und das anschließende Reinigen mit dem Fluid hat sehr gut funktioniert.


Die nächsten und zugleich letzten beiden Produkte sind die Tages- und Nachtpflege.


Das sagt der Hersteller zur Sensitive Tagescreme:
"Am Tag schützt die Nivea Sensitive Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 15 vor sonnenbedingter Hautalterung. Angereichert mit Süßholzextrakt, Dexpanthenol und Traubenkernöl werden drei Zeichen sensibler Haut - Rötungen, Spannungsgefühl und Trockenheit - aktiv reduziert. Dank der pflegenden Formel wird die Haut mit intensiver Feuchtigkeit versorgt und ihre natürliche Widerstandsfähigkeit unterstützt."


Meine Meinung zur Tagescreme:
Die Tagescreme ist recht fest im Vergleich zu meinen bisherigen Cremes, dennoch lässt sie sich gut verteilen und zieht auch sehr schnell ein, was ich nur begrüßen kann. Gut gefällt mir auch, dass sie leicht mattiert und man nach dem Auftrag nicht so stark glänzt. Sehr angenehm ist auch der Lichtschutzfaktor, den man gut auch im Winter tragen kann. Ich habe die Creme als Make-up-Unterlage genutzt und hatte damit keine Probleme - kein verrutschen, alles hielt. Mit den 50 ml kommt man eine ganze, ganze Weile hin, da man tatsächlich eine erbsengroße Menge benötigt. Daher ist das Preis-Leistungsverhältnis einfach top.


Und zuguterletzt die Nivea Sensitive Nachtpflege.

Das sagt der Hersteller zur Nachpflege:
"In der Nacht unterstützt die Nivea Sensitive Nachtpflege den natürlichen Regenerationsprozess der Haut. Die Formel mit Süßholzextrakt, Depanthenol und Traubenkernöl spendet intensive Feuchtigkeit, beruhigt Hautirritationen und sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl."

Meine Meinung zur Nachtpflege:
Die Nachtpflege ist im Vergleich zur Tagespflege etwas reichhaltiger und daher ist sie auch etwas dickflüssiger und cremiger. Nichtsdestotrotz lässt sie sich aber gut verteilen und zieht gut ein. Bei der Nachtpflege merkt man auch, dass man etwas im Gesicht hat, was mich aber nicht sonderlich stört. Auch von dieser Creme benötigt man nur eine kleine Menge und daher reicht die Tube auch hier eine ganze Weile.

Und hier noch einmal der Vergleich - links die Tagescreme, rechts die Nachtpflege. Man sieht schon auf Anhieb, dass die Nachtpflege zäher, bzw. dicker ist.


Mein Fazit:
Insgesamt bin ich mit der Pflegelinie recht zufrieden. Ich möchte die Produkte nicht in den Himmel loben (schon gar nicht die Reinigungstücher), aber sie erledigen ihren Job und funktionieren auf meiner Haut recht gut. Ich finde es gut, dass 3 der 4 Produkte ganz ohne Parabene, Parfum, Farbstoffe und Silikone auskommen. Auch die Preise sind in meinen Augen völlig okay.
Würde ich die Produkte nachkaufen? Wohl eher nicht, bis auf das Reinigungsfluid - das finde ich super für eine Vorabreinigung.

Kennt ihr denn schon die neuen Nivea Sensitive Produkte? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen