13. Januar 2014

[Produkttest] Eis kinderleicht selber machen mit Frucht-Eis Zauber

Hallo ihr Lieben,

jetzt so im neuen Jahr und gerade noch am Anfang, verfolgt jeder noch seine Vorsätze, die oftmals mehr Sport und eine gesunde Ernährung beinhalten. Ich für meinen Teil machen mir auch immer wieder aufs neue Vorsätze, die allerdings schon nach kurzer Zeit anfangen zu zerbrechen. Erst letzte Woche habe ich gelesen, dass spätestens am 3. Montag eines jeden Jahres, also dieses Jahr am 20.01., die meisten Leute ihre Vorsätze über Bord werfen und wieder dem alten Trott verfallen.

Ich habe bereits schon heute wieder gesündigt und lecker Eis gemacht. :) Ich zeige euch einfach mal wie...

Ich habe mir von der Firma DIAMANT den Frucht-Eis Zauber zur Hilfe genommen und daher ist die Eisherstellung in den eigenen vier Wänden wirklich denkbar einfach.


Was ihr außerdem noch braucht, sind einfach 500 Gramm Früchte eurer Wahl - ganz egal ob frisch oder auch tiefgefroren.


Ich habe mich für gefrorene Himbeeren entschieden, die praktischerweise in einem 500 gr Beutel abgepackt waren und ich mir so das Wiegen sparen konnte. ;)


Ich habe die Früchte in unseren Standmixer gegeben und dort etwas auftauen lassen. Anschließend habe ich den gesamten Beutelinhalt vom Eis Zauber dazu gegeben und alles gut gemixt. Schnell habe ich bemerkt, dass die Masse angefroren ist - also die Früchte am besten komplett auftauen lassen.


Nach dem Mixen sah das Ganze dann so aus... schön cremig und v.a. fruchtig. Wirklich, Frucht pur!


Anschließend habe ich die cremige Masse in einen tiefkühlfachgeeigneten Behälter gegeben und etwa 3 Stunden in das Gefrierfach gegeben. Ich weiß...auf der Packung steht 5-8 Stunden kaltstellen, aber ich konnte es nicht länger aushalten und musste kosten. ^^ Diese Zeit hat auch völlig ausgereicht, alles war gut durchgefroren


Das Eis war nach der Gefrierzeit allerdings gar nicht mehr geschmeidig. Es war - frisch aus dem Gefrierschrank - wirklich sehr, sehr fest, sodass wir es etwa 5 min stehen lassen mussten, ehe wir ein paar Eiskugeln formen konnten. Aaaaber...lecker war es trotzdem. :)


Mein Fazit:
Die Zubereitung ist denkbar einfach und wirklich total schnell. Ich habe es mir mit den gefrorenen Himbeeren sehr einfach gemacht, würde man natürlich noch Obst entsteinen, zerkleinern oder vorab pürieren müssen, verlängert sich die Arbeitszeit dementsprechend. ;)
Falls ihr also einmal kurzfristig Bock auf ein lecker Eis mit eurem Lieblingsobst habt (auch 2 oder 3 Sorten), dann kann ich euch den Eis Zauber von Diamant empfehlen.

Kommentare:

  1. das kingt ja sehr vielversprechend :)
    einen schönen wochenstart wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus:-) Die Zubereitung geht ja richtig schnell. Merke ich mir:-)

    Liebe Grüße,
    Elina

    AntwortenLöschen
  3. Wiederentdeckt wurde das Weizengras in 1980 von Ann Wigmore, einer experimentierfreudigen, hartnäckigen Ärztin. Heutzutage kann man frisches Weizengras zur Saftherstellung im Online-Shop kaufen. Wer etwas Geld sparen möchte, baut selbst Weizengras an. Man braucht dafür spezielle Ausrüstung, vorallem richtige Schalen. Im Onlineshop vom Weizengrasversand.de sind diese erhältlich. Auch eine geeignete Saftpresse ist wichtig. Guten Appetit auf Weizengrassaft!

    AntwortenLöschen