8. November 2013

[Shop- / Produkttest] thetwistshop - Schweizer Onlineshop für Naturkosmetik

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich ein pralles Paket von thetwistshop, einem schweizer Shop für Naturkosmetik erhalten. Ich habe nun in den vergangenen Wochen die Produkte ausgiebig getestet und möchte diese nun vorstellen.


Erhalten habe ich zum einen ein Set, dass sich ganz um das Thema "Körperpflege" dreht:
  • Reinigungsmaske von SAFEAS,
  • Gesichtswasser von Dr. Hauschka,
  • Körperöl von Susanne Kaufmann und
  • eine Probe der Augencreme von Dr. Hauschka



Die Reinigungsmaske von SAFEAS (50 ml / 18 Euro) ist eine klärende und tiefenreinigende Intensivmaske, die man je nach Bedarf 1-2mal pro Woche auf das zurvor gereinigte Gesicht gibt. Da die Maske auf Tonerde basiert, hat sie auch eine braune Färbung. Der Duft selbst hat mich jetzt persönlich nicht besonders umgehauen. Da man die Maske aber nur 5 - 10 min auf dem Gesicht behält, hat es nicht weiter gestört. Die Maske selbst ist sehr dickflüssig und lässt sich daher auch etwas schwieriger verteilen, aber ich denke, dass ist man von Masken gewohnt. Bereits nach 5 Minuten merkt man wie die Maske antrocknet und hart wird. Man kann das Ganze auch optisch wahrnehmen, da die Maske noch dunkler wird. Nach den 10 Minuten Tragezeit war mein Gesicht wie versteinert und ich war froh, dass ich die Maske wieder abspülen konnte. ^^ Ich habe die Maske nun 2mal pro Woche (insgesamt 3 Wochen) angewendet und musste leider feststellen, dass ich nach der Anwendung immer kleine Pickelchen auf der Stirn und im Kinnbereich bekommen habe. Für mich daher leider durchgefallen.

Das Gesichtswasser von Dr. Hauschka enthält 30ml und ist für 5,95 Euro im Shop zu haben. Normalerweise kennt man es von Gesichtswasser so, dass man es mit einem Wattepad aufgträgt (das habe ich jedenfalls bisher immer so gehandhabt). Dieses Gesichtswasser kann jedoch aufgesprüht werden. Einfach nach der Reinigung auf das Gesicht sprühen und einmassieren. Ich muss sagen, dass es mir wirklich schwer fiel das Gesichtswasser nicht wieder abzuspülen, da mich der sehr penetrante Geruch gestört hat.
Nachdem ich das Gesichtswasser aber aufgetragen hatte, fühlte sich mein Gesicht sehr entspannt und sauber an, es quietschte sogar auf der Nase. ^^ Danach habe ich wie gewohnt meine Tages- bzw. Nachtpflege aufgetragen und fertig. Abgesehen vom Duft ist dieses Gesichtswasser sehr angenehm auf der Haut und hat mir sehr gut gefallen.



Das Körperöl von Susanne Kaufmann enthält 100ml und ist mit 28 Euro in meinen Augen ein echtes Luxusprodukt. Der Hersteller empfielt es besonders nach dem Sonnenbaden oder auch nach dem Baden auf die noch leicht feuchte Haut zugeben und einzumassieren. Genau das habe auch ich gemacht - nach einem schönen Vollbad habe ich das Öl besonders auf meine trockenen Beine aufgetragen und einmassiert. Das Öl selbst riecht nach gar nichts und was mir sehr gut gefiel, dass es sehr schnell eingezogen ist. Körperöle sind ja im Allgemeinen sehr ergiebig, daher kommt man mit dieser Füllmenge eine ganze Weile aus.

Von der Augencreme von Dr. Hauschka hatte ich leider nur ein Pröbchen dabei, daher kann ich nicht allzuviel darüber berichten. Bislang habe ich noch nicht die richtige Augencreme für mich gefunden, daher bin ich immer wieder gespannt auf neue, unbekannte Produkte. Die Augencreme von Dr. Hauschka hat sich sehr gut verteilen lassen und ist auch gut eingezogen. Ich habe sie zweimal benutzen können, also 1x morgens und 1x abends - soweit hat sie ihren Job gemacht. Zur tatsächlichen Wirkung kann ich jedoch nichts sagen.

Das zweite Säckchen, dass ich auspacken durfte, drehte sich um den kosmetischen Bereich und enthielt folgende Produkte:
  • Coverstick von Dr. Hauschka,
  • Mineral Finishing Powder von Lily Lolo,
  • Lipgloss von Lily Lolo,
  • Concealer von benecos,
  • Lidschattenduo von benecos und
  • Soft Eyeliner von lavera (nicht auf dem folgenden Bild)


Ich beginne mal mit dem Coverstick von Dr. Hauschka und dem Concealer von benecos.


Den Coverstick habe ich in der Nuance 01 erhalten, ich vermute das ist die Hellste. Der Stick soll zum einen unschöne Stellen abdecken und zum anderen klärend und entzündungshemmend wirken. Mit 15,70 Euro ist dieser Stick wieder sehr kostenintensiv und ganz klar - soviel Geld würde ich nicht für einen Abdeckstift ausgeben. Da der Stick eine sehr feste Konsistenz hat, lässt er sich auch sehr schwer verteilen. Da er so fest ist, ist er auch recht trocken, daher ist er definitiv nicht für die Augenpartie geeignet. Das Produkt hat sich jedoch entgegen meiner ersten Vermutungen recht gut verblenden lassen und hat auch mit dem leichten rosaeinschlag sehr gut zu meinem Hautton gepasst.




Auch den Concealer von benecos habe ich in der hellsten Farbe "light" erhalten - juhu. :) Er ist jedoch auch noch in weiteren Farben im Shop erhältlich. Der Concealer kostet 5,70 Euro und enthält 5ml - ein fairer Preis. Anders als der Coverstick ist dieser hier eher orangestichig und viel cremiger, sodass er sich sehr einfach auftragen und verteilen lässt. Ich habe den Concealer v.a. benutzt, um meine Augenringe zu verstecken und hier hat mich die Deckkraft eigentlich sehr überzeugt. Also hier verdient der Concealer Pluspunkte. Abzüge erhält er jedoch dafür, dass er sehr schnell verrutscht ist und so in meine feinen Augenfältchen gekrochen ist und diese unschön betont hat.



Der Lipgloss von Lily Lolo kam in der Farbe "Peachy Keen" bei mir an und als ich den Gloss das erste Mal in die Hand nahm, dachte ich "Der sieht billig aus." Ein Blick auf den Preis lies mir fast die Augen rausfallen - 13,20 Euro für 6ml. Für mich definitiv zu viel. Der Gloss selbst duftet angenehm nach Schokolade und die Farbe gefällt mir auch auf den ersten Blick. Leider ist er jedoch sehr sheer und wirkt überhaupt nicht auf den Lippen. Ich habe versucht ein Bild davon zu machen, aber die Farbe geht völlig unter. Die leichten Glitzerpartikel kann man auf den Lippen erahnen und eher nur im Sonnenlicht wahrnehmen. Das Tragegefühl war okay für einen Gloss - leicht klebrig, aber nicht zu sehr. Für mich ist dieses Produkt jedoch nichts - Preis-Leistung stimmt für mich persönlich einfach nicht.



So ihr Lieben, noch sind wir nicht am Ende ^^ Weiter gehts mit dem Lidschattenduo von benecos. Das Duo erinnert mich an Marken wie essence oder p2 und daher ist für mich der Preis von 4 Euro auch okay. Erhalten habe ich die Farbe "Fruits" - ein hell- und dunkellila.

mit Blitz

ohne Blitz




Ich habe euch die Farben geswatcht - jeweils mit und ohne Base. Ich glaube man erkennt den Unterschied sofort. Die helle Nuance wirkt ohne Base fast garnicht. Mit Base macht sie sich wunderbar im Augeninnenwinkel. Die dunkle Farbe sieht in meinen Augen ohne Base aus wie Dreck - gefällt mir gar nicht. Mit Lidschattebase dagegen ist die Farbe einfach toll. Sie ist auch viel stärker pigmentiert als die helle und schimmert mit leichten Goldnuancen.


Das nächste Produkt ist der lavera Soft Eyeliner in der Farbe "gray". Im Shop ist er für 9,30 Euro erhältlich. Der Eyeliner hat einen schönen dunkelgrauen Ton, welcher mir sehr gut gefällt. Der Name "Soft" ist bei diesem Pen auch Programm - er ist butterweich und lässt sich daher auch wunderbar auftragen. Da der Stift auch mit einem Schwämmchen ausgestattet ist, kann man diesen gleich zum verblenden benutzen - hat auch super funktioniert. Also dieser Eyeline ist einfach toll - super weich im Auftrag, tolle Farbe und gute Haltbarkeit.



Und schließlich das letzte Produkt, das Finishing Powder, das mattierend wirken soll. Ich kenne und besitze solch ein farbloses Puder bereits von essence und war bislang sehr zufrieden damit. Das Puder von Lily Lolo hat genau die gleichen Eigenschaften - es wirkt mattierend, verlängert die Haltbarkeit des Make-ups und ist lose. Hinsichtlich Füllmenge und Preis unterscheiden sich diese beiden jedoch merklich. Das Puder von essence enthält 15,5 g und ist für knapp 4 Euro zu bekommen. Das Puder von Lily Lolo enthält gerade einmal 7g und kostet stolze 18,20 Euro. Ich habe beide Puder nun abwechselnd getragen und keinen Unterschied von der Haltbarkeit feststellen können. Beide mattieren gut und halten bei mir ungefähr genauso lang. Daher würde ich persönlich immer zum günstigeren Produkt greifen.



Mein Fazit:
Der Shop bietet eigentlich alle namhaften Marken aus dem Naturkosmetikbereich an. Gut finde ich, dass es nicht nur Pflege- sondern auch Kosmetikprodukte gibt. Außerdem bietet der Shop einen Service, den ich so noch nie gesehen habe - man kann sich eine individuelle Samplebox bis zu 10CHF zusammenstellen und diese dann kostenlos testen - das ist doch toll, oder!? Für mehr Infos, klickt doch einfach mal HIER.
Die Produkte sind teilweise sehr hochpreisig, jedoch bekommt man hier natürliche Inhaltsstoffe, die unsere Haut nicht zukleistern oder irgendetwas vorgauckeln. Unterm Strich kann ich euch empfehlen auf jeden Fall mal vorbeizuschauen, jedoch nicht das Preise vergleichen vergessen. :)

Ich möchte mich hiermit noch beim Team von thetwistshop für das tolle Testpaket bedanken, dass sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.

Wie steht ihr zu dem Thema "Naturkosmetik"? Sind euch die Inhaltsstoffe egal oder schaut ihr euch schon an, was drin ist?

Kommentare:

  1. das sind ja tolle produkte, ich mag naturkosmetik sehr.
    ich wünsche dir ein schönes wochenende! gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu jenny,
      ich mag naturkosmetik auch sehr, nur manchmal muss ich mich mit den doch sehr speziellen gerüchen arrangieren ;)
      ich wünsch dir auch ein tolles wochenende.

      Löschen
  2. Guten Morgen,

    ich finde Naturkosmetik auch absolut ansprechend, vor allem, weil man irgendwie mit diesen Produkten sein "schlechtes Gewissen" beruhigt. Man hört leider zu viel negative Kritik bei den verschiedenen Inhaltsstoffen herkömmlicher Kosmetikprodukte. Trotzdem werde ich wohl auch weiterhin bei diesen Produkten zugreifen, aber eine gute Mischung ist sicherlich schon mal der richtige Weg.

    Viele liebe Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen