22. November 2013

[Produkttest] Schaum oder nicht Schaum? Seifenspender von Inno Essentials

Hallo ihr Lieben,

gerade jetzt zu der Jahreszeit mag ich schöne Vollbäder oder eine heiße Dusche mit meinem tollen Duschgel. In letzter Zeit benutze ich immer einen Duschschaum und bin davon sehr begeistert. Auch beim Baden gehört für mich der Schaum einfach dazu.

Nun habe ich von Inno Essentials einen Schaumseifenspender zum testen erhalten. Joa, klasse Idee... Schaum für die Hände - das muss ich testen. Der Schaumspender kam in einem tolle türkis bei uns an, praktischerweise passt er perfekt zu unserem Duschvorhang. :)


Das sagt der Hersteller:


Abgesehen von den vielen Grammatikfehlern kann man anhand der Beschreibung das Prinzip recht gut verstehen.

Also man befüllt den Behälter mit 60% Seife und nur 20% Seife. Der Rest bleibt leer.


Ich habe also wie beschrieben das Wasser bis zur Markierung in den Behälter gegeben. Anschließend habe ich die Seife einfach dazugegeben.


Da die Seife viel dickflüssiger und schwerer ist als das Wasser hatte ich also zunächst einmal zwei Schichten. Da auf der Gebrauchsanweisung nichts von schütteln o.ä. stand, hab ich es auch nicht gemacht. Ergebnis: Es kam nur normale Seife.



Also nächster Versuch: Ich habe den gesamten Behälter geschüttelt. Somit habe ich logischerweise eine sehr flüssige Seifenlauge erhalten. Dann habe ich es erneut versucht und was dann passiert ist, könnt ihr euch mal im folgenden Einspieler ansehen:




Wie ihr sehen konntet, kommt erstmal nur Wasser. Es dauert etwa 10-12 Pumpstöße ehe Schaum kommt. So...jetzt könnte man ja denken okay...beim ersten Mal ist das zu verkraften, jedoch ist das bei jeder Benutzung so...der Schaum muss sich halt erst einmal durch das Pumpen entwickeln und das dauert. Ergebnis: Man hat eine große Sauerei am Waschbecken, denn alles ist nass gespritzt.


Ich kann leider nichts positives berichten, sondern muss außerdem noch sagen, dass der Spender eine ganze Weile nachtropft. Es hängt dann eine Schaum-Wassermischung am Kopf und tropft herunter. Eine Tropf-Stopp-Funktion würde ich mir an dieser Stelle wünschen. Mein Waschbecken wurde so vollgetropft und es bildeten sich unschöne Ränder, die man nicht haben mag.


Mein Fazit:
Der Seifenspender ist in verschiedenen Shops für ca. 10 Euro erhältlich. Die Idee finde ich klasse - zum einen mag ich Schaum und zum anderen würde die Umwelt und der Geldbeutel so geschont werden. Für mich ist der Spender allerdings auf ganzer Linie durchgefallen. Ich weiß nicht woran es lag - ich habe alles genau nach Anweisung befüllt. Vielleicht hatte ich auch die falsche Seife!? Auch hierzu konnte ich keine genauen Infos der Packungsbeschreibung entnehmen, denn es wurde nur von "Seife" gesprochen.

Habt ihr denn auch schon einmal Produkte getestet, wo ihr vorab total euphorisch ward und im nachhinein total enttäuscht?

Kommentare:

  1. danke für den ehrlichen bericht!
    übrigens zu deiner frage gfc. nein denn wordpress unterstützt das nicht, aber ich post auf fb, auf g+, twitter, blogconnect oder bloglovin auch immer die neuigkeiten, oder eben rss. ich hoffe du findest einen weg :)
    gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hätte gern etwas positives geschrieben, aber leider gab es das Produkt nicht her :(

      Löschen