16. August 2013

[Produkttest] Cocktails für zu Hause

Hallo ihr Lieben,

das Wochenende ist endlich da und das nehmen wir häufig zum Anlass, um auszugehen und den ein oder anderen Cocktail in einer Cocktailbar zu uns zu nehmen. Gerade jetzt im Sommer ziehen wir aber die Terrasse oder den Balkon vor, um mit Freunden oder Familie zusammen zu sitzen.

Shalter's hat via Facebook 100 Produkttester gesucht und wir hatten Glück und wurden auserwählt. Daszu haben wir ein Geschenkset mit 4 Cocktails und einem Glas zugeschickt bekommen.


Uns waren diese Fertig-Cocktails bislang völlig unbekannt, daher waren wir umso gespannter inwieweit sie mit Cocktails aus der Cocktailbar mithalten können.


Diese Sorten haben getestet:
  • Caipirinha
  • Sex on the Beach
  • Pina Colada
  • Swimming Pool


Das Zubereiten der Cocktails ist denkbar einfach: Dosen schütteln, 200gr crushed Eis in ein Glas füllen und mit dem Cocktail auffüllen.

Als wir die Cocktails zubereitet haben, wollte es mein Freund ganz genau nehmen und hat kurzerhand die Küchenwaage herausgeholt und das Eis abgewogen. ;)


Wir haben festgestellt, dass das Eis ein wichtiger Bestandteil des Cocktails ist - es dient nicht nur zur Kühlung, sondern auch zur Verwässerung des Cocktails. 


Als erstes haben wir den Swimming Pool aus Wodka, Rum und Kokos ausprobiert. Also allein von der Farbe her, kann er auf jeden Fall mit dem aus der Bar mithalten. Mein erster Strohhalmzug war etwas enttäuschend, denn ich fand den Cocktail schon sehr süß. Da Shalter's jedoch explizit darauf hinweist, dass die Verwässerung zu beachten ist, hab ich das Glas für einen Moment beiseite gestellt und dann nochmals probiert. Auch hier war diese Sorte noch immer zu süß für mich. Ich habe meinen Freund und auch meine Mutti testen lassen, die beide ebenfalls der Meinung waren. Gleicher Meinung waren wir übrigens auch bei der Sorte Pina Colada - auch das war uns zu süß.

Ich habe dann einfach noch eine Limette angeschnitten und ein paar Spritzer dazugegeben - mit dieser Abwandlung fanden wir die Cocktails ganz lecker.

 

Die anderen Sorten - Sex on the Beach und Caipirinha waren dagegen total lecker. Nicht zu süß und angenehm fruchtig.

Was ich aber noch anzumerken haben - der Alkoholgehalt dieser Cocktails sollte nicht zu unterschätzen sein. Also nachdem ich mein Glas geleert hatte, würde ich fast behaupten, dass ich leicht beschwipst war. Aaaber...für alle Anti-Alkoholiker: keine Sorge, einige Cocktails gibt es auch in einer alkoholfreien Variante. :)

Die Cocktails sind total praktisch, wenn man sich nicht mit sämtlichen Spirituosen und Sirupen ausstatten möchte, aber dennoch nicht auf die Vielfalt verzichten möchte.

Unser Fazit:
Fertig-Cocktails für zu Hause - die Idee ist klasse, da wir uns auch ab und an Cocktails mixen. Wenn man mal unerwarteten Besuch bekommt, dann ist diese Variante ganz angenehm, da man ganz fix ein paar Drinks auf den Tisch zaubern kann - ein bisschen Garnitur und fertig. Aber wir für unseren Teil mögen gerade die Zubereitung - ein bisschen Sirup davon und noch ein Schuss davon...dieses Feeling fehlt bei diesen Cocktails einfach.
Der Preis, der zwischen 3 und 4 Euro liegt ist okay und daher kann man hier nicht meckern.
Für uns persönlich sind es jedoch keine Nachkaufprodukte.

Was haltet ihr denn von der Idee Fertig-Cocktail? Habt ihr diese oder andere schon einmal probiert? Seid ihr denn auch lieber die "Selber-Mixer" oder bevorzugt ihr die fertige Version?

Kommentare:

  1. die produkte finde ich mega klasse, dann lasst es euch schmecken!
    gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - die, die nicht so süß waren, waren lecker ;)

      Löschen