13. Juni 2013

[Produkttest] Na, eincremefaul? - Ja, ich auch!

Hallo ihr Lieben,

Nivea hat etwas tolles auf den Markt gebracht - wie für mich gemacht.
Der Hersteller spricht von einer Innovation und in meinen Augen ist es auch eine. Seit etwa 4 Wochen gibt es in den Drogerien und Supermärkten eine neue Body Milk. Jetzt denken einige wahrscheinlich - noch eine Body Milk!? Ja, noch eine! Aber es handelt sich dabei um keine normale, sondern um eine In-Dusch Body Milk.



Was also kann die In-Dusch Body Milk und wie wendet man sie an?

Die Body Milk gibt es in zwei Varianten, zum einen für empfindliche und zum anderen für trockene Haut, die auch ich getestet habe. Toll finde ich die Idee und v.a., dass sie frei von Silikonen und künstlichen Farbstoffen ist.


Ich schreibe euch einfach mal meinen Duschablauf mit meinen kritischen Anmerkungen auf:
  1. Ich steige in die Dusche und dusche mich ab.
  2. Ich verwende wie gewohnt mein Lieblingsduschgel.
  3. Ich spüle das Duschgel wie gewohnt ab.
  4. Jetzt nehme ich die neue Nivea In-Dusch Body Milk und verfluche die große Flasche und den sehr unhandlichen Verschluss, der mich nicht an die Body Milk kommen lässt.
  5. Ich gucke mir meine Fingernägel an und schaue, ob nichts abgebrochen ist.
  6. Jetzt endlich creme ich meine noch nasse/feuchte Haut mit der Body Milk ein.
  7. Ich drehe jetzt erneut das Wasser auf und dusche mich nochmals ab.
  8. An dieser Stelle muss ich mich sehr gut festhalten, denn der Duschwannenboden ist durch die Body Milk sehr rutschig geworden und ich muss drauf achten, dass ich nicht ausrutsche.
  9. Ich trockne mich wie gewohnt ab und kann mich sofort anziehen. FERTIG.
So oder so ähnlich kann man sich meinen Ablauf unter der Dusche vorstellen. Ihr habt sicher bemerkt, dass ich das Ganze etwas spaßig verfasst habe, aber in der Tat - so war es.

Also nochmals meine Minuspunkte:
  • die Flasche ist sehr groß für meine recht kleinen Hände und wenn ich nasse Hände habe, musste ich sehr mit dem Verschluss kämpfen
  • ich finde es schon sehr verschwenderisch, denn man muss das Wasser ganze 3mal andrehen - also umweltfreundlich ist anders
  • die Rutschgefahr - die sollte man wirklich nicht verachten
  • die Pflegewirkung ist solala - im Sommer für mich völlig ausreichend, im Winter werde ich jedoch auf eine "richtige" Body Lotion zurückgreifen

Mein Fazit:
Die Idee ist klasse - kein lästiges Eincremen nach dem Duschen, keine Wartezeit bis die Creme einzieht und auch kein kleben. Nichts ist schlimmer als ein lästiger, klebriger Film nach dem Eincremen. All das hat man bei dieser Body Milk nicht. Außerdem erspart man sich auch etwas mehr Zeit - das Eincremen unter der Dusche ging bei mir recht flott. Negativ empfinde ich die Verpackung und das man mehr Wasser verbraucht als gewöhnlich.
Die 400ml für 3,95 Euro sind für mich vollkommen okay und gerade im Sommer, wo man oftmals schon nach der Dusche wieder mit dem Schwitzen beginnt, werde ich auf diese Body Milk zurückgreifen.

Kennt ihr schon die neue Nivea In-Dusch Body Milk? Wie findet ihr die Idee und Handhabung?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen