26. Mai 2013

[Produkttest] Der Generationentest mit Fenjal

Hallo ihr Lieben,

ich hatte großes Glück und habe es mit meiner Mama unter die 50 exklusiven Fenjal-Testteams geschafft. Hierzu haben wir ein tolles Testpäckchen erhalten und die Möglichkeit bekommen fünf Fenjal-Produkte auf Herz und Nieren zu testen.

Ich habe mich für unser Team beworben, kannte die Fenjal-Produkte jedoch nur vom sehen. Ich wusste jedoch, dass bereits meine Oma diese Produkte ab und an verwendet und auch meine Mama desöfteren Fenjal-Produkte benutzt. Aus diesem Grund war ich auch neugierig geworden und wollte nun auch einmal die Möglichkeit nutzen und testen.

Nun erst einmal zu unserem Testpaket:


Ich werde euch nun einmal alle fünf Produkte kurz vorstellen.

Zunächst enthielt das Paket zwei Produkte aus der "Sensitive-Serie". Zunächst eine Creme Dusche und eine dazugehörige Bodylotion.


Beide Produkte sind für die empfindliche Haut geeignet und versprechen milde Pflege. Die Creme Dusche hat einen sehr angenehmen Duft und dieser hat mir persönlich sehr zugesagt. Meine Mama dagegen konnte kaum einen Duft wahrnehmen, daher hätte sie sich hier einen intensiveren Duft gewünscht.


Die dazugehörige sensitive Bodylotion hat einen ebenso angenehmen Duft, der mir auch sehr gefallen hat. Die Lotion hat sich sehr gut verteilen lassen und ist auch sehr schnell eingezogen. Gut gefallen hat uns, dass man nach der Anwendung keinen klebrigen Film auf der Haut verspürt hat. Mir persönlich hat die Pflegewirkung völlig ausgereicht. Meiner Mutti jedoch nicht so sehr - gerade an den Schienbeinen und an den Ellenbogen hat sie trockene Stellen, die durch die Lotion nicht völlig mit Feuchtigkeit versorgt wurden.


Das nächste Gespann umfasst zwei "intensive" Produkt. Auch hier wieder eine Creme Dusche und diesmal eine Body Milk.


Die intensive Creme Dusche ist speziell für trockene bis sehr trockene Haut geeignet und hat einen angenehmen Duft, der meiner Mama an dieser Stelle mehr zugesagt hat. Sie meinte, dass es ein typischer Fenjal-Duft sei. Beim Duschen fiel mir auf, dass sich im Vergleich zur sensitive Dusche, die intensive Dusche schwerer abduschen lassen hat. Daher habe ich im Nachhinein auch eine gepflegtere Haut wahrnehmen können. Auch meine Mama hatte diesen Eindruck.


Die intensive Body Milk, die ebenfalls für trockene Haut geeignet ist, hat sich meiner Meinung nach schwerer verteilen lassen. Auch hatte ich nach dem Eincremen den Eindruck, dass meine Haut längere Zeit benötigt hat, um die Milk aufzunehmen. Ich habe mich immer abends nach dem duschen damit eingecremt und habe am nächsten Morgen immernoch einen leichten Film auf der Haut wahrnehmen können. Die Body Milk ist für mich persönlich weniger geeignet, im Winter kann ich sie mir jedoch ganz gut vorstellen.
Meine Mutti dagegen war von dieser Body Milk begeistert, denn ihre trockenen Stelle wie die an den Ellenbogen, konnten so besser mit Feuchtigkeit versorgt werden.


Das letzte Produkt das Creme Ölbad kommt in einer edlen Glasflasche daher. Das Ölbad ist mit 82 % Pflegeöl angereichert und ich muss sagen - entweder mag man den Vanille-Orangen-Duft oder nicht. Mir persönlich ist er viel zu intensiv und aufdringlich. Meine Mutter dagegen findet ihn einfach toll. Ich muss gestehen, dass ich nur einmal ein Bad mit dem Ölbad genommen habe, um einfach die Wirkung zu testen. Und an dieser Stelle kann ich sagen, wow! Also die Haut fühlt sich danach sowas von toll an - echt klasse. Ich brauchte mich nicht eincremen, nichts. Selbst 2-3 Tage später habe ich die Pflegewirkung wahrnehmen können. Man kann das Ölbad als Kur verwenden, indem man es 2-3 mal die Woche anwendet.
Aber eine Bitte an Fenjal: Bitte bringt das Creme Ölbad in einer weiteren, weniger intensiven Duftvariante heraus! :)


Unser Fazit:
Zunächst einmal - die Testphase hat super viel Spaß gemacht. Das Testen im Team ist echt mal etwas anderes und man tauscht sich viel öfter über die Einzelheiten eines Produktes aus.
Die Fenjal-Produkte können wir von der Pflegewirkung zu 100% weiterempfehlen. In Sachen Duft waren wir uns nicht immer einig, aber wenn man bspw. noch eine andere Duftrichtung des Ölbades auf den Markt bringen würde, dann wäre dieses Produkt auch etwas für mich.
Für mein Empfinden könnte Fenjal noch etwas moderner werden - z.B verschiedene Duftrichtungen anbieten (auch gern etwas fruchtiges). Aber wenn ich an meine Mutti oder Oma denke, dann sind es genau die Attribute wie Duft oder Verpackungsdesign, die sie an Fenjal schätzen. Also etwas zwiegespalten bin ich daher schon.



Habt ihr denn auch schon einmal ein Fenjal-Produkt ausprobiert? Haben euch diese überzeugt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen