17. Januar 2013

[Gewonnen und Getestet] Gugl Pralinen

Hallo ihr Lieben,

schon vor Weihnachten hatte ich von Weltbild eine Nachricht erhalten, dass ich eine von 100 Gewinnerinnen einer exklusiven Gugl Festtagskollektion sei - ja, wow dachte ich. Ich wusste, dass ich bei solch einer Aktion mitgemacht hatte, aber was genau eine Gugl Festtagskollektion sein würde, wusste ich nicht genau.
Ich musste nun 5 Wochen warten, denn es gab Verzögerungen bei der Herstellung der Pralinen. Letzte Woche war es dann soweit und der Gewinn kam an... Ich muss zugeben, als ich das Schächtelchen gesehen habe, dachte ich "Was ist denn das?... ein Witz? ... aber seht selbst:


Ich habe also eine Schachtel mit 4 Mini-Guglhupfen bekommen. Zum Vergleich: Ein Guglhupf entspricht in etwa der Größe eines Rocher oder Raffaelo.



Bei den Guglhupfen handelt es sich um handgemachte Produkte. In der Schachtel hatte ich 4 verschiedene Sorten: Brownie (der fehlt leider auf dem Bild, denn mein Freund war schneller als ich mit der Kamera ^^), Pistazie-Mohn, Apfel-Mandel-Nougat und Schokolade-Cranberry.



Also an sich ist das ja eine tolle Idee - als Aufmerksamkeit ist das alle mal toll, denn allein die Verpackung macht schon etwas her, jedoch wenn ich jetzt den Preis betrachte (7,95 Euro), dann ist das doch recht happig. Außerdem kommen ja dann noch die Versandkosten hinzu...also huiuiui...

Ich habs gewonnen, hab mich auch gefreut und ja...geschmeckts hats auch, aber eben "nur" nach Kuchen - nichts besonderes. Also wenn, dann back ich lieber selber :)

1 Kommentar:

  1. Lecker sehen Sie ja aus vielleicht mal als besonders Geschenk aber einfach nur so zum vernaschen finde ich Sie fast zu schade.
    Herzlichen Glückwünsch zum Gewinn.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen