3. September 2012

[Produkttest] Listerine Zero Teil 2

Mittlerweile sind schon fast 4 Wochen Testzeit vergangen und ich und meine Familie sowie Freunde und Bakannte haben schon fleißig getestet.
Diejenigen, die meinen ersten Eindruck noch nicht gelesen haben oder ihn sich nochmals ins Gedächtnis holen wollen, können HIER noch einmal nachlesen.


*Geschmack*
Meine anfängliche Skepsis sowie Unzufriedenheit hat sich mit der Zeit gegeben und ich wurde umgestimmt. Zu Beginn empfand ich Listerine Zero immernoch als sehr scharf und auch vom Geschmack her sehr unangenehm. Die Stärke hat sich gegeben, also ich habe mich dran gewöhnt und empfinde es nun als angenehm bzw. ok. Der Geschmack - ja, gut - es wird nicht mein Lieblingsgeschmack werden, es schmeckt halt sehr medizinisch und auch künstlich. Jedoch mag ich die Frische, die man auch noch eine ganze Weile nach der Anwendung verspürt. Es kamen auch Kommentare, dass Listerine zu sehr schäumt, dass ist bei mir jedoch nicht der Fall.


*Dosierung*
Zur Menge muss ich sagen, dass ich es persönlich nicht schaffe 20ml zu nehmen und auch damit zu spülen. Laut dem Feedback meiner Mittester schaffen das von 6 von 9  - die restlichen 3 Leute nehmen ebenfalls eine geringere Menge. Die 30 Sekunden, die man mit Listerine spülen soll, schaffen jedoch alle problemlos.

*Verschluss*
Die Kindersicherung ist ja im Großen und Ganzen eine feine Sache, jedoch hat es eine ganze Weile gedauert, bis ich/wir den Dreh raus hatten. Mein Vater hat sogar die Nippel abgeschnitten, da wir das ein oder andere Mal mit der Flasche in der Hand um seine Hilfe bitten mussten. ^^ (Zur Info: bei uns im Haushalt gibt es keine Kleinkinder, daher ist das absolut legitim) Ja, also an dieser Stelle würde ich mir eine andere Verschlussart wünschen. Super finde ich jedoch die Folie, die noch um die unangebrochenen Flaschen an der Kappe angebracht sind. Das vermittelt einen unberührten Eindruck und so kann man sich sicher sein, dass niemand zuvor die Flasche auf hatte.

*Wirkung*
Nun zum eigentlich wichtigsten Thema - die Wirkung. Also ich muss sagen, dass sich mein Zahnfleisch seit der Anwendung mit Listerine deutlich verbessert hat. Ich nehme Listerine 2mal täglich und seither hatte ich kaum bis gar kein Zahnfleischbluten mehr. Ebenfalls bin ich sowie auch meine Mittester der Meinung, dass sich der Zahnbelag reduziert hat und man allgemein ein viel besseres Gefühl im Mundraum hat - das kann jedoch auch Kopfsache sein. ;)

Also alles in allem kann ich und auch meine Mittester die neue Listerine Zero getrost weiterempfehlen. Der Anwendung für Kinder ab 6 Jahren stehe ich persönlich jedoch immernoch skeptisch gegenüber, da ich der Meinung bin, dass es trotz des milden Geschmacks, immernoch zu scharf für die Kleinen ist/wäre.

Kommentare:

  1. an dir sollte ich mir ein beispiel nehmen...ich schreib immer nur kurz und knapp :)
    der geschmack haut mich jetzt nicht so aus den socken....

    www.dunkelziffer84.blogspot.de

    AntwortenLöschen